Countdown Europa – Wo steht die EU?
Eine Informations- und Podiumsveranstaltung zur Europawahl 2024

bedeutsame Wahlen werfen in diesem Jahr ihre Schatten voraus: Am 9. Juni 2024 sind wir aufgerufen, das neue europäische Parlament zu wählen – gemeinsam mit allen Mitgliedsstaaten der EU. Die Europawahl 2024 erscheint bedeutsamer denn je, denn unsere Europäische Gemeinschaft ist aktuell in besonderem Maße gefordert. Der Angriffskrieg gegen die Ukraine auf europäischem Boden, die Klimakrise nebst Migration und die wirtschaftlichen Probleme lassen immer wieder Diskussionen um den Einfluss der Europäischen Union und eine schwindende Verantwortlichkeit der Mitgliedsstaaten aufkommen.

Uns erscheint es daher wichtig, im Vorfeld zur Wahl sachliche Informationen zum Stand der EU in politischer und tatsächlicher Hinsicht zu geben – und zwar ungefärbt durch parteipolitische Positionen, sondern durch unabhängige Beteiligte und Kenner der europäischen Situation im Kontext zur geopolitischen Lage auf unserer Welt.

Wir freuen uns daher, dass es uns gelungen ist, zwei kompetente Gesprächspartner und Experten zu gewonnen zu haben, die Sie und uns vor Ort in Holzwickede informieren können.

Zu diesem spannenden Informations- und Diskussionsabend am

Mittwoch, 17. April 2024, um 19.00 Uhr,

im Rathaus Holzwickede (Emschersaal),

laden wir Sie, Ihre Familien, Freunde und Bekannten sehr herzlich ein. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei und eine Anmeldung nicht notwendig.

Die Referenten:

Dr. Linn Selle ist ehrenamtliche Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD). Die Politikwissenschaftlerin war zuvor ehrenamtlich im Bundesvorstand der Jungen Europäischen Föderalisten aktiv. Sie ist Trägerin des Preises „Preis Frauen Europa“ und beruflich als Leiterin des Europa-Referats in der Vertretung des Landes NRW beim Bund in Berlin tätig.

Florian Staudt ist Europawissenschaftler mit Schwerpunkt europäische Integration und Deutsch-Französische Beziehungen. Er ist nebenberuflich als Mitglied im Speakers-Pool Team EUROPE DIRECT der Europäischen Kommission tätig. Seit Januar hat er hauptberuflich die Öffentlichkeitsarbeit des Hamburger Senats zu den Europawahlen zu verantworten.