DLRG Ortsgruppe Fröndenberg erhält Unterstützung für Renovierung nach Flutkatastrophe und Jugendarbeit

Einer aktuellen Forsa-Umfrage zufolge hat sich die Anzahl der Nichtschwimmer unter den Grundschulkindern in den letzten fünf Jahren verdoppelt. Dementsprechend kann sich inzwischen jedes 5. Kind nicht sicher im Wasser fortbewegen. Die DLRG Ortsgruppe Fröndenberg engagiert sich insbesondere in diesem Bereich. Sie bieten Anfängerschwimmen sowie Schwimm- und Rettungsausbildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen an. Um diese wichtige Arbeit zu ermöglichen, unterhält die Ortsgruppe im Freibad “Löhnbad” in Fröndenberg einen Jugendraum. Dieser Raum dient der theoretischen Ausbildung, der Erste-Hilfe-Ausbildung, Teambesprechungen und weiteren Angeboten in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, und das ganzjährig.

Leider wurde der Jugendraum der DLRG während der verheerenden Flutkatastrophe 2021 stark in Mitleidenschaft gezogen. Erst im Sommer 2022, nach einer über 10-monatigen Wiederherstellung des Freibades, konnte das volle Ausmaß der Schäden festgestellt werden. Neben vielfältigen Wasserschäden an der Bausubstanz wurden auch das gesamte Inventar (Küchenzeile, Kühlschrank, Material- und Büroschränke, Tische etc.), technisches Equipment (u.a. zwei Reanimationspuppen) und Ausbildungsmaterial sowie zahlreiche Einrichtungsgegenstände durch den direkten Einfluss des Wassers und die anschließende aufsteigende Feuchtigkeit stark beschädigt. Aufgrund der Kürze der Zeit nach der tatsächlichen Feststellung des Gesamtschadens war eine Renovierung 2022 nicht möglich. Trotz der widrigen Raum- und Ausstattungssituation mussten im Sommer 2022 die Schwimm- und Rettungskurse improvisiert durchgeführt werden, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Der Ortsgruppe fehlten die finanziellen Mittel für die Wiederherstellung des Raumes sowie die Wiederbeschaffung der Einrichtungen und Gerätschaften.

Unsere Stiftung hat die DLRG Ortsgruppe Fröndenberg finanziell dabei unterstützt, den Jugendraum wieder instand zu setzen. Dabei mussten unter anderem aufgrund von Schimmelbildung die Wände und Decken gereinigt und anschließend mit Rigipsplatten bedeckt werden. „Von den Kindern und Jugendlichen wird er bereits begeistert für Besprechungen und theoretische Ausbildungen genutzt“ teilte uns der Vorsitzende des DLRG Heribert Schönauer über den weitestgehend renovierten Jugendraum mit.

Die Renovierungen haben dem Ortsverband neuen Aufwind gegeben. Zusätzlich wurde mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse UnnaKamen ein vierwöchiger Seepferdchenkurs während der Sommerferien 2023 angeboten. Nach diesem hat der DLRG so viele Anfragen von Eltern über Fortführungskurse erhalten, dass sie sogar neue Übungsleiter einstellen und für rund 50 neue DLRGKinder zusätzliche Schwimmkurse in Jugend-Bronze und -Silber anbieten konnten. „Ein erfolgreicher Weg, den die DLRG auch deshalb beschreiten konnte, weil sie mit entsprechenden Räumlichkeiten die neuen Übungsleiter überzeugen und begeistern konnten“ so Heribert Schönauer.

Wir als Stiftung haben die nötigen Investitionen zur Durchführung von sportlichen Aktivitäten der Ortsgruppe Fröndenberg gerne getätigt. Wir freuen uns mit der DLRG darauf, dass sie ihre Arbeit im Bereich der Wasserrettung fortsetzen können. Diese ist besonders im Hinblick auf de derzeit sinkenden Schwimmkompetenzen in der Gesellschaft sehr wichtig.


Der Gruppenraum nach der Flutkatastrophe:

(Die Bilder wurden bereitgestellt von der DLRG Fröndenberg)

Der Gruppenraum nach der Renovierung: